CSU rudert beim Leipheimer Hallenbad zurück

CSU rudert beim Leipheimer Hallenbad zurück
„Lieber später als nie“ dachte sich die Grüne Kreistagsfraktion, nachdem die CSU-Kreistagsfraktion bekannt gab, dass sie von der Empfehlung an den Kreistag sich distanziere und wieterhin alle Möglichkeiten offen halten will. Vorausgegangen war die Übergabe von gut 14 000 Unterschriften für den Erhalt des Hallenbades in Leipheim und ein im Vorfeld der Sitzung eingereichter Antrag der Grünen Fraktion, der diese Richtung vorgab. Nach regem Meinungsaustausch im Kreistag stellte die SPD den Antrag auf Vertagung, welchen wir letztendlich unterstützten. So bleibt allen Beteiligten Zeit sich nochmals an einen Tisch zu setzen und über eine sinnvolle Nachfolgelösung zu beraten. In der Diskussion hat sich gezeigt, dass Vieles noch nicht dargestellt wurde, z. B. Kosten des Neubaus, Form der Beteiligung der Kommunen und der Standort. Schon vor Klärung dieser Fragen auf Attraktivität und Sanierung zu verzichten, konnten wir nicht akzeptieren. Auch mit der jetzigen Vertagung bleibt den Beteiligten Spielraum zu Lösungen zu kommen.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.