10.11.2017

Ehrenamt nicht unnötig belasten!

Nur widerwillig werden die Vertreter der Grünen im Kreistag der Erhöhung der Nutzungsgebühren für die landkreiseigenen Sporthallen zustimmen. „Unsere Ehrenamtlichen und die Vereine leisten eine überragende Arbeit und müssen besser unterstützt werden.“, so die Kreisräte Maximilian Deisenhofer und Harald Lenz.

Zum Hintergrund: Der Landkreis ist durch ein Gutachten des Bayerischen Kommunalen Prüfungsverbandes mehr oder weniger gezwungen, die Gebühren für die Nutzung der landkreiseigenen Sporthallen zu erhöhen. „Diese Erhöhung muss sich allerdings an der untersten Grenze des rechtlich Machbaren bewegen.“, stellt Maximilian Deisenhofer klar. Von der Erhöhung sind direkt 34 Vereine im Landkreis betroffen. Die Grünen wollen sich laut Harald Lenz dafür stark machen, dass die Mehreinnahmen des Landkreises in Höhe von mindestens 55.000 € dem Ehrenamt und den Vereinen wieder auf anderen Wegen zu Gute kommen.

Eine direkte Förderung bzw. Kostenreduzierung ist laut kommunalem Prüfungsverband nicht einmal bei Jugendsportstunden möglich. „Ich halte diese Regelung für skandalös. Nach meiner Erfahrung sind die Vereine die besten und unter dem Strich kostengünstigsten Sozialarbeiter, die sich der Staat nur wünschen kann. Diese Regelung gehört dringend im Sinne der Vereinsarbeit überarbeitet.“, so Maximilian Deisenhofer abschließend.