„Schwätza statt Hetza“ geht in die Sommerpause

Veranstaltung am 13.06.2024 im Gasthof Diem; v.l.n.r.: Ulli Kühner, Claudia Lachenmayer, Christopher Hiller, Katharina Grote (Bayrischer Flüchtlingsrat und ProAsyl)

Menschen aus der Region Krumbach kamen zusammen. Sie stellten Fragen, sie stritten, sie
schimpften und lachten beim bunt, nicht speziell „grün“ gedachten Stammtisch des
Ortsverbands Bündnis 90/Grüne.
„Schwätza statt Hetza“ über Wut, Ängste, Wünsche, Beobachtungen im Zusammenhang mit
gesellschaftlichen Entwicklungen und politischen Entscheidungen – die monatlich
stattfindende Diskussionsrunde zu einem ausgewählten Thema wollte hierfür einen Raum
bieten.
Bisher debattierte der Stammtisch, der sich jeweils Anfang eines Monats in einem
Krumbacher Lokal trifft, über Landwirtschaft, Europapolitik, LGBTQ+ sowie Flucht und
Migration. Jede Diskussionsrunde begann mit einem kurzen inhaltlichen Einstieg durch einen
eingeladenen Gast aus der Praxis (Biolandwirt Michael Wiedemann), aus der Politik
(Kandidatin für das Europaparlament Andi Wörle, MdL Florian Siekmann) oder aus einer
zivilgesellschaftlichen Organisation (Sprecherin von ProAsyl Katharina Grote). Anschließend
stellten die Zuhörer Fragen und äußerten die eigene Meinung teils zurückhaltend, teils
offensiv. Die Impulse, die aus diesen Diskussionsrunden hervorgehen, wollen und werden die
Mitglieder des Kreisverbands von Bündnis 90/Grüne in den Politikbetrieb von Kommune,
Land und Bund tragen.
Ungefähr 20 Interessierte und Engagierte beteiligten sich bisher an den einzelnen Treffen. Die
Veranstaltung lebt von der Vielfalt der Meinungen, dem respektvollen Umgang miteinander
und wünscht sich für die Wiederaufnahme im Herbst eine breitere Beteiligung von jung und
alt zu den Themen Verkehr von E-Z(ug), Kinder- und Jugendbildung, Legalisierung von
Cannabis, Pflege im Alter und Vieles mehr.
Wer sich für eines oder mehrere Themen interessiert, kann sich über die Homepage
(www.gruene-guenzburg.de), über Instagram oder in der Zeitung und dem Extrablatt informieren

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.